Tanzen im Sitzen lernen oder gar im Schlaf!

Wenn Menschen etwas Motorisches wie die Schritte in einem Tanzkurs lernen wollen, dann kommen sie zwar um Übung nicht herum, doch sie müssen nicht immer gleich ihre Tanzschuhe anziehen und über das Parkett wirbeln, um sich beim Tanzen zu verbessern. Dabei macht man sich zu Nutze, dass das menschliche Gehirn nicht so richtig zwischen Realität und Vorstellung unterscheiden kann. Wenn Menschen die Bewegungsabläufe im Kopf durchgehen, dann kann das ebenfalls schon helfen. Viele Leistungssportler nutzen übrigens diese Eigenschaft des menschlichen Gehirns, um ihre Trainingssessions zu erweitern.